B103 zwei Wochen früher fertig

News

(pm) Die Bauarbeiten zur Deckenerneuerung auf der B 103 zwischen Güstrow und Sarmstorf können zwei Wochen früher beendet werden. „Es lief alles optimal, die Strecke ist ab dem Nachmittag des 29. Oktobers wieder offen“, erklärt Ralf Sendrowski, Leiter Straßenbauamt Stralsund.

Aktuell werden die letzten Markierungsarbeiten ausgeführt. Im Anschluss wird die Straßensperrung am Nachmittag des 29. Oktobers wieder aufgehoben.

Ursprünglicher Fertigstellungstermin war der 12. November. Der zuvor vielfach geflickte Asphalt wurde auf knapp fünf Kilometer ersetzt und die Nebenanlagen erneuert. Am Montag, 01.11.2021, werden noch kleinere Restarbeiten an der Strecke durchgeführt. Diese können zu phasenweisen Behinderungen führen.

Die Sanierung der B 103 von Güstrow bis zur Anschlussstelle Laage der Autobahn 19 war ursprünglich für die erste Jahreshälfte geplant, wurde aber aus Rücksicht auf die aktuelle Verkehrssituation in der Region Güstrow auf die zweite Jahreshälfte verlegt. Die Sanierung des letzten Teilstückes zwischen Sarmstorf und der Anschlussstelle Laage bei Kritzkow wird in enger Abstimmung mit der Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Nordost umgesetzt und ist abhängig von den Arbeiten an der zurzeit gesperrten Brücke über die Autobahn 19 an der Anschlussstelle Laage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.