Erst Reizgas, dann Cannabis gefunden

News

(pol) Am Nachmittag des 18.02.22 teilte eine Bewohnerin Schreie aus einer Nachbarwohnung in der Glasewitzer Straße in Güstrow mit. Bei Eintreffen wurde bereits im Hausflur vor der besagten Wohnung Reizgas wahrgenommen. In der Wohnung wurde ein polizeibekannter 18-jähriger Deutscher angetroffen. Zudem wurden diverse BTM-Konsumutensilien und ein nicht zugelassenes Reizstoffsprühgerät festgestellt. Es konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sich zuvor noch vier weitere Deutsche in der Wohnung aufhielten.

Warum Reizgas versprüht wurde, blieb allerdings unklar. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung wurde zudem Cannabis aufgefunden, dessen Menge den Eigenbedarf deutlich überstieg. Dieses konnte einem 22-jährigen Deutschen zugeordnet werden. Es wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.