YouTube-StartseiteYouTube

Güstrow (ots) - Das Kriminalkommissariat Güstrow ermittelt in einem Fall von räuberischer Erpressung und Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Zugetragen hat sich das bereits am Montag, den 14.05.2018, gegen 17:00 Uhr, mitten auf dem Güstrower Markt. An diesem Tag gingen zwei junge Männer, 18 und 19 Jahre alt, vom Cap-Markt kommend, auf eine Gruppe von vier Jugendlichen im Bereich des Rathauses zu. Von einem der Jugendlichen wollten sie Zigaretten "abziehen". Ein 63-jähriger Zeuge bemerkte das Vorhaben der beiden und ging bei dem sich entwickelnden Handgemenge dazwischen. Dabei geriet er selbst in Bedrängnis, denn nun wurde er von den beiden Tätern attackiert. Er wurde in den Schwitzkasten genommen, geschlagen und nachdem er zwischenzeitlich zu Boden gegangen war, auch noch getreten.

Bei den bisherigen Ermittlungen trat zu Tage, dass es einen Zeugen gibt, der das Geschehen mit dem Smartphone verfolgte. Möglichweise gibt es also ein Video bzw. Fotos von der Tat. Dieser Zeuge, der sich in unmittelbarer Nähe des Rathauses aufhielt und schwarz gekleidet war, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Da sich der Vorfall noch zu einer Zeit abspielte, wo reger Fußgängerverkehr herrscht, könnte es weitere Zeugen geben. Bitte melden Sie sich beim Kriminalkommissariat Güstrow, Tel. 03843/2660

Free business joomla templates