YouTube-StartseiteYouTube

Güstrow (ots) - In einem Obdachlosenheim in der Güstrower Lagerstraße kam es in der Nacht des 11.11.2019 zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit vier beteiligten männlichen Personen. Ein 23-jähriger Mann begab sich in das Zimmer eines Mitbewohners, in welchem sich zu diesem Zeitpunkt bereits drei Heimbewohner aufhielten und warf dort augenscheinlich grundlos leere Bierflaschen in Richtung eines Bewohners. Als dieser die Arme schützend vor seinen Körper hielt, nahm der Täter eine weitere Bierflasche und schlug mit dieser auf den Geschädigten ein. Dieser Bewohner erlitt dadurch Verletzungen im Bereich des Kopfes und im Bereich der Arme.

Die beiden anderen Zimmerinsassen versuchten den Angreifer aufzuhalten, scheiterten jedoch daran, da der Angreifer nun Flaschen in ihre Richtung warf. Dabei wurde einer der beiden Männer leicht verletzt. Im Anschluss entwendete der Tatverdächtige ein Handy des Zimmerbewohners und flüchtete aus einem Fenster. Durch eine schnell eingeleitete Fahndung der Güstrower Polizei konnte der Tatverdächtige in der Innenstadt festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Im Rahmen weiterer Maßnahmen wurde der Tatverdächtige am heutigen Tag aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls wurden eingeleitet. Das Kriminalkommissariat Güstrow hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Free business joomla templates