YouTube-StartseiteYouTube

Güstrow (ots) - Seit Ende Oktober 2019 ist es das dritte Auto, das angesteckt wurde.

In der Platanenstraße in Güstrow ist heute Morgen (18.11.2019) gegen 02:10 Uhr ein VW Passat in Brand gesetzt worden und brannte komplett aus. Durch die Hitze- und Rußentwicklung wurden sechs daneben geparkte Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen und teilwiese stark beschädigt. Der Sachschaden beträgt 11.500 Euro. Ein Anwohner hörte einen lauten Knall, schaute aus dem Fenster und sah den brennenden PKW. Er verständigte die Polizei. Die Freiwillige Feuerwehr Güstrow kam ebenfalls zum Einsatz und löschte das Feuer.

Die ersten Ermittlungen lassen darauf schließen, dass eine Selbstentzündung ausgeschlossen werden kann. Eine Anzeige wegen vorsätzlicher Brandstiftung wurde aufgenommen.

In den vergangenen Wochen sind bereits zwei Fahrzeuge in Güstrow ausgebrannt. In der Nacht zum 30. Oktober 2019 Am Wall und am 06.11.2019 am Spaldingsplatz. In beiden Fällen hat die Auswertung der Spurenlage ergeben, dass es Brandstiftung war. Die Kriminalpolizei Güstrow ermittelt und prüft, ob die drei Taten in einem Zusammenhang stehen. Personen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Güstrow zu melden (Telefon 03843 2660).

Free business joomla templates