YouTube-StartseiteYouTube

Güstrow (ots) - Am Sonntag (30.08.2020) gegen 10:00 Uhr, wurde der Rettungsdienst in den Güstrower Gartenweg gerufen. Er traf dort auf eine leblose Frau. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 21-Jährigen feststellen. Die Umstände weisen darauf hin, dass dieser durch den unsachgemäßen Umgang mit Betäubungsmitteln zurückzuführen sein könnte, wie sie auch in der Medizin verwendet werden. Ein ebenfalls in den Räumlichkeiten angetroffener 36-jähriger Mann wurde unter erheblicher Betäubungsmitteleinwirkung ins Krankenhaus gebracht.

Der Kriminaldauerdienst Rostock war zur Tatortuntersuchung vor Ort. In der Wohnung wurden weitere Substanzen sichergestellt. Darum wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 36-Jährigen eröffnet. Außerdem wird durch das Kriminalkommissariat Güstrow ein Todesermittlungsverfahren geführt.

Free business joomla templates