Am Samstagnachmittag (12.06.2021) wurde ein Funkstreifenwagen durch das Personal des Famila Marktes in der Südstadt angefordert, da es sich eine betrunkene Person in der Damentoilette gemütlich gemacht hatte. Vor Ort wurde ein 34-jähriger Deutscher festgestellt, welcher einen Atemalkoholwert von 1,77 Promille aufwies. Dieser wurde von den Beamten zum Ausgang begleitet, wo er zielstrebig zu seinem Fahrrad ging.

Er wurde mehrmals aufgefordert, das Fahrrad besser vor Ort zu belassen oder es zu schieben. Da er es unbedingt mitnehmen wollte, sicherte er zu, nicht damit zu fahren. Dies tat er auch, allerdings nur bis er dachte, aus dem Sichtbereich der Beamten zu sein. Nun stieg er auf und fuhr los. Kurz darauf konnte er gestoppt werden.

Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.