Viel zu tun für die Polizei am Wochenende

News

Einbruch in den Dom zu Güstrow
Am Vormittag des 1. Advents meldete sich der Pastor der Güstrower Domgemeinde bei der Polizei und teilte mit, dass in den Dom über Nacht eingebrochen wurde. Die Täter verschafften sich über eine Seitentür gewaltsam Zutritt zum Gotteshaus und brachen unter anderem eine 200 Jahre alte Spendenkiste auf. Der Stehlschaden beläuft sich gegenwärtig auf ca. 900 Euro. Durch die Tat sind Sachschäden im Wert von ca. 300 Euro entstanden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren bzgl. des besonders schweren Diebstahls und gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet.

Brand in Kleingartenanlage
Am Sonntag, den 28. Novermber 2021, wurde dem PHR Güstrow ein Brand im Bereich des Kuhlenweges gemeldet. Die sofort entsandten Einsatzkräfte stellten in der KGA „Hoher Berg“ eine brennende Gartenlaube fest. Das Feuer hat bereits zum Teil auf eine Nachbarlaube übergegriffen. Die insgesamt 22 Kameraden der FFw Güstrow brachten die Lage jedoch schnell unter Kontrolle und konnten eine weitere Brandausdehnung verhindern. Verletzt wurde bei diesem Einsatz glücklicherweise niemand. Der Kriminaldauerdienst Rostock kam zum Einsatz und hat Ermittlungen bzgl. des Verdachtes einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Einbruch in Container der Oase
In der Nacht vom 27. auf den 28. November 2021 ereignete sich zum wiederholten Male ein Einbruch auf der Baustelle an der Oase in Güstrow. Einem Mitarbeiter des Wachschutzes fiel gegen 02:30 Uhr während seiner Objektrunde auf, dass zwei Bürocontainer auf dem Baustellengelände aufgebrochen worden waren. Die unbekannten Täter rissen dazu die Rolläden ab und verschafften sich über die Seitenscheiben Zutritt. Wie hoch der Stehlschaden ist, konnte in der Nacht nicht benannt werden. Zur Spurensicherung begab sich der Kriminaldauerdienst Rostock vor Ort und leitete Ermittlungen bzgl. des besonders schweren Diebstahls ein.

Baby in Auto eingeschlossen
Am Samstag, den 27. November 2021, meldete sich eine stark aufgelöste Mutter bei der Einsatzleitstelle der Polizei und bat um schnelle Hilfe. Was war passiert? Während die 36-jährige Deutsche am Kofferraum ihres Fahrzeuges war, verriegelte sich plötzlich der gesamte Pkw. Das Problem war, dass sich nicht nur der Schlüssel im Inneren des Fahrzeuges befand, sondern auch ihr Baby. Die kurz darauf eintreffende Streifenbesatzung verschaffte sich über eine Seitenscheibe Zugang zum Auto und konnte Mutter und Kind wieder zusammenführen. Bis auf einen leichten Schock blieben alle Beteiligten unverletzt.

Betrunkener Fahrradfahrer
In der Nacht vom 26. auf den 27. November 2021 kontrollierten die Beamten im Bereich der Goldberger Straße in Güstrow einen Fahrradfahrer. Im Zuge der Fahrtauglichkeitsprüfung wurde bei dem 51-jährigen Deutschen ein Atemalkoholwert von 1,64 Promille gemessen. Da dies den Tatbestand der Trunkenheit im Straßenverkehr erfüllt, wurde im Anschluss eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen. Nach Beendigung aller Maßnahmen durfte der Güstrower sein Fahrrad jedoch nur noch schiebend mit nach Hause nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.